Home / Allgemein / Zelten in Afrika – ist es sicher?

Zelten in Afrika – ist es sicher?

Für Outdoorfreunde gibt es nichts schöneres als in der freien Natur zu campen. Allerdings ist vom wilden Campen in Afrika eher abzuraten. Denn das ist auch in als sicher eingestuften Ländern nicht ungefährlich. Reisende sollten sich in Afrika nämlich grundsätzlich nach dem Einbruch der Dunkelheit außerhalb ihrer Unterkunft bewegen. Es gibt außerdem verschiedene Regionen, in welchen die Reisenden besser nicht alleine unterwegs sein sollten. Wer ein Sonnenbad am Strand machen möchte, sollte sich in jedem Fall einen Liegeplatz in der Nähe anderer Badegäste suchen. Gleiches gilt für Ausflüge im Land, eine Bergtour etwa sollten die Gäste grundsätzlich nur in Begleitung eines erfahrenen Guides unternehmen.

Wo ist naturnahes Camping möglich?

Es gibt auf dem afrikanischen Kontinent aber sehr wohl Regionen, in welchen das naturnahe Camping möglich ist. Einige Plätze stehen in Botswana und Namibia, meist sind diese jedoch Luxusreisenden vorbehalten.

Mit etwas Glück lassen sich entsprechende Plätze, die sich auch Normalverdiener leisten können, dennoch finden. Einer davon befindet sich beispielsweise im namibischen Purros, nordwestlich von Sesfontein. Weil sich dieser Platz am Rand eines Waldes befindet, können die Besucher ihre Zelte hier im Schatten mächtiger Baumriesen aufschlagen. Jedoch gibt es auch hier eine Gefahr, die nicht unterschätzt werden sollte. Des nachts streifen nämlich des öfteren wilde Tiere durch das Camp.

Die Übernachtung in Buschcamps

Sehr weit verbreitet sind in Afrika Buschcamps, die häufig in der Nähe von Durchgangsstraßen errichtet wurden. Diese bieten auch eine gewisse Infrastruktur. So können die Gäste beispielsweise bedenkenlos eine Dusche nehmen. Vor allem in Sambia und Tansania sind diese Buschcamps nicht nur günstig, sondern auch äußerst gepflegt. Weil die Buschcamps meist nur schwach belegt sind, ist den Reisenden, die hier übernachten wollen, ein freundlicher Empfang sicher. Finden können interessierte Outdoorfreunde diese Camps auf den sogenannten Reise-Know-how-Karten, auf welchen die Buschcamps eingezeichnet sind.

Check Also

Perfekter Wein für einen schönen Zeltabend – auf was kommt es an?

Zeit für den Partner, Freunde oder nahe stehende Personen kommt im stressigen Alltag oft viel ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz - Haftungsausschluss - Impressum